Adresse des Gedenkortes
Waldfriedhof
78224 Singen - Hohentwiel
Bundesrepublik Deutschland
Karte anzeigen

Singen, Waldfriedhof

Ehrengrab den Opfern des Nationalsozialismus.

Vollansicht
Stadtarchiv Singen

Einweihung

08.05.1950


Inschrift

"Den Opfern des Nationalsozialismus
die Stadt Singen-Hohentwiel"

Es folgen die 14 Namen der Ermordeten aus Singen-Hohentwiel und die Anmerkung auf Anverwandte ohne Namen.


Beschreibung

Der Gedenkstein, ein wuchtiger Granitblock von ca. 6,5 Tonnen, kennzeichnet ein Ehrengrab für die Bürgerinnen und Bürger, die in Konzentrationslagern oder Gefängnissen ums Leben kamen.


Hintergrund

Die zuletzt genannten Angehörigen auf dem Grabstein der Familie Johann Winter waren Sinti, die am 23. März 1943 zusammen mit anderen Roma und Sinti aus Singen deportiert und in Auschwitz ermordet worden sind.


Literatur

Puvogel, Ulrike/Stankowski, Martin: Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus. Eine Dokumentation, 2., überarb. und erw. Auflg., Band I, Bonn 1995, S. 83.