Adresse des Gedenkortes
Eingang Frank-Loebschen-Haus
Kaufhausgasse 9
76829 Landau in der Pfalz
Bundesrepublik Deutschland
Karte anzeigen

Landau (i.d. Pfalz), Kaufhausgasse

Gedenktafel am Frank-Loebschen Haus, in dem sich unter anderem die Ausstellung "Die Überlebenden sind die Ausnahme. Der Völkermord an den Sinti und Roma" befindet.

Vollansicht

Vollansicht

Einweihung

15.05.2001


Inschrift

"Wider das Vergessen
zum Gedenken an die während des Nationalsozialismus deportierten Sinti, die unter uns lebten.
Männer, Frauen und Kinder-
Im Nationalsozialismus wurden sie in die Konzentrationslager deportiert und ermordet."


Initiator(en)

Verband Deutscher Sinti und Roma - Landesverband Rheinland-Pfalz


Hintergrund

Die Gedenktafel befindet sich an dem Haus in der Kaufhausgasse 9. Es ist das Geburtshaus des Urgroßvaters von Anne Frank und zudem diente es im Nationalsozialismus als Sammelstelle für die jüdischen Bürger zum Transport in die Konzentrations- und Vernichtungslager. Heute gehört es der Stadt Landau und beherbergt die ständige Ausstellung zur Geschichte der Landauer Juden und "Die Überlebenden sind die Ausnahme. Der Völkermord an den Sinti und Roma".