Adresse des Gedenkortes
Rathaus, Aschrottbrunnen
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
Bundesrepublik Deutschland
Karte anzeigen

Kassel, Obere Königsstraße

Gedenkplatte für Sinti und Roma am Kasseler Rathaus vor dem Aschrottbrunnen.

Vollansicht

Vollansicht

Einweihung

23.06.1996


Inschrift

"Zum Gedenken an die Kasseler Sinti und Roma, die während der nationalsozialistischen Diktatur deportiert und ermordet wurden. Insgesamt fielen dem Völkermord über 500.000 Sinti und Roma zum Opfer.

Zur Mahnung an die Lebenden, dem Rassismus rechtzeitig entgegenzutreten.

Der Magistrat der Stadt Kassel
Juni 1996"


Initiator(en)

Verband Deutscher Sinti und Roma Landesverband Hessen e.V.


Künstler

Dieter Haist (Kunsthochschule Kassel)


Beschreibung

Die Bronzetafel mit den Maßen 50 x 80 cm, hängt am Kasseler Rathaus. Vor diesem befindet sich der Aschrott-Brunnen, welcher 1908 von einem Unternehmer aus deutsch-jüdischer Familie gestiftet worden war.
1939 ließ die Stadtverwaltung den >>Judenbrunnen<< jedoch bis auf seine Sandsteinfassung abtragen und 1987 schuf der Kasseler Künstler Horst Hoheisel den Brunnen als Negativform des Originals neu. Der nun im Boden versunkene Brunnen soll als offene Wunde der Stadtgeschichte an erlittenes Unrecht erinnern und Mahnung sein.