Adresse des Gedenkortes
Bahnhofsgebäude Jena West, Bahnsteig 1
07745 Jena
Bundesrepublik Deutschland
Karte anzeigen

Jena, Am Bahnhof

Gedenktafel für die rassisch verfolgten Jenaer Bürger.

Vollansicht

Vollansicht

Einweihung

1988 / 1990


Inschrift

"1933 – 1945
Zum Gedenken an unsere Jenaer Mitbürger, die rassisch verfolgten Juden, Roma und Sinti, die von hier aus in die faschistischen Todeslager deportiert wurden."


Initiator(en)

Jenaer Kulturbund, engagierte Bürger der Stadt Jena (darunter kirchliche Arbeitsgruppen)


Beschreibung

Steinerne Platte auf dem Westbahnhof in Jena. In der oberen rechten Ecke ist das Kennzeichen für Juden (Davidstern mit einem "J" in der Mitte) und in der oberen linken Ecke das Kennzeichen für "Zigeuner" (Wimpel mit einem "Z" in der Mitte).


Entstehung

1988 wurde eine Gedenktafel aus Metall am Jenaer Westbahnhof angebracht. Sie wurde 1990 durch eine steinerne Platte ersetzt. Der Text blieb bis auf die hinzugefügten Worte "Roma und" unverändert.


Literatur

Endlich, Stefanie/Goldenbogen, Nora/u. a.: Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus. Eine Dokumentation, Band II, Bonn 1999, S. 839.